Jugendarbeit

Wenn Musik wächst

Sobald die Kinder und Jugendlichen einen gewissen Ausbildungsstand erreicht haben, wird das gemeinsame Musizieren im Jugendorchester gefördert. Hierbei werden die Lieder zunächst im Einzelunterricht geübt bevor das gemeinsame Üben beginnt.

Blockflötengruppe

Begonnen wird in der Blockflötengruppe. Hier wird den Kindern mithilfe der Flöten-Lilly die Blockflöte näher gebracht. Die Ausbildung erfolgt durch aktive Musikerinnen.

Eintrittsalter: ca. 5-8 Jahre

Einzelunterricht

Nach dem Erlernen der Blockflöte und der Noten ist ein fließender Übergang zu einem Blas- oder Schlaginstrument möglich. Hier besteht eine große Auswahl an verschiedenen Instrumenten, welche alle durch unsere erfahrenen, aktiven Musikerinnen/Musikern unterrichtet werden.

Jugendorchester

Schon nach kurzer Ausbildungszeit ist es möglich ein Teil unseres Jugendorchesters zu werden. Hier wird das Zusammenspiel verschiedener Blas- und Schlaginstrumente geprobt. Jeder Instrumentalist nimmt eine wichtige Rolle als Teil des Ganzen ein.

Die Teilnahme der Jugendlichen an den D-Lehrgängen des Blasmusikverbandes Rhein-Neckar ist hierbei ein wichtiger Bestandteil.

Blasorchester

Das Ziel der Jugendarbeit und der Ausbildung ist die Integration in das Blasorchester. Hier sind im Gegensatz zum Jugendorchester die Musikstücke anspruchsvoller und umfangreicher. 

Probe Jugendblasorchester

Immer Samstags: 13:00 bis 14:00 Uhr
 
Unser Proberaum befindet sich in der Schulstraße Meckesheim, im S-Bau der Karl-Bühler Schule. (Zufahrt zur Auwiesenhalle Meckesheim)

Ausbildung Tenorhorn

Immer Montags:
16:30 bis 19:00 Uhr

Ausbildung Trompete

Immer Dienstags:
15:00 bis 18:00 Uhr
 

Ausbildung Schlagzeug

Immer Mittwochs:
16:30 bis 18:30 Uhr

Ausbildung Blockflöte

Immer Samstags:
9:30 bis
13:00 Uhr
 

Ausbildung Saxophon

Immer Mittwochs: 14:30 bis 
16:00 Uhr
 

Unsere Musik

Blockflöte

Die Blockflöte ist eine Flöte und gehört zu den Holzblasinstrumenten.

Die Blockflöte besteht aus

  • Kopfstück
  • Mittelstück
  • Fußstück

Wegen der besseren Klangqualität greift man eher auf Instrumente aus Holz zurück.

Querflöte

Die Querflöte ist ein Holzblasinstrument mit Anblaskante, das aus der mittelalterlichen Querpfeife beziehungsweise Schwegelpfeife hervorgegangen ist. Um 1750 (gegen Ende des Barock) verdrängte sie die Blockflöte und wurde ein bedeutendes Solo- und Orchesterinstrument. Auch in der Rockmusik und im Jazz wird die Querflöte eingesetzt.

Es gibt unterschiedliche Querflöten, aber die moderne Querflöte lässt sich in die folgenden drei Teile aufteilen:

  • Kopfstück
  • Mittelstück
  • Fußstück

Die Querflöten bestehen heute aus Metall und sind mit einer Silberlegiuerung veredelt

Klarinette

Die Klarinette inst ein Musikinstrument aus der Familie der Holzblasinstrumente. Sie hat eine vorwiegend zylindrische Bohrung und ist mit einem Mundstück mit einfachem Rohrblatt ausgestattet. Der Name des Instruements („kleines Clarino“) wird darauf zurückgeführt, dass sie im hohen Register ähnlich klingt wie die hohe Clarin-Trompete, deren Funktion sie auch im 18. Jahrhundert teilweise einnahm

Bestandteile der Klarinette:

  • Mundstück
  • Birne
  • Oberstück
  • Unterstück
  • Trichter

Die Klarinette wird aus Grenadillholz hergestellt und verfügt über mindestens 16 versilberte Klappen.

Saxophon

Das Saxophon gehört zur Familie der Holzblasinstrumente.

Das Saxophon wird zwar aus Metall gebaut, so dass es wie ein Blechblasinstrument aussieht, da aber bei der Tonerzeugung die Luftsäule durch das Rohrblattmundstück (wie bei einer Klarinette) geteilt wird, spricht man von einem Holzblasinstrument. Das Rohrblatt besteht aus dem bambusähnlichen Arundo Donax.

Das Saxophon ist in vier Einzelteile zerlegbar:

  • das Rohrblatt
  • das Mundstück mit der Blattschraube
  • den Bogen
  • den Korpus

Zum Spielen ist das Instrument meist mittels eines Tragriemens (Halsgurt) um den Hals des Spielers gehängt, insbesondere für größere Ausführungen wie das Bariton-Saxophon gibt es jedoch auch Rücken- und Schultergurte.

Trompete

Die Trompete ist ein hohes Blechblasinstrument mit Kesselmundstück, die Mensur ist eng und die Bohrung überwiegend zylindrisch.

Die verwendeten Grundmaterialien beim Trompetenbau sind:

  • Messing für alles, was goldfarben aussieht
  • Goldmessign: Messing mit ca. 85-90% Kupfer, sieht etwas rötlicher aus
  • Neusilber: Messing mit ca. 10-15% Nickel für alles, was silbern aussieht
  • Bronze: für die Wechselkörper des Drehventils bei besseren Instrumenten

Als Beschichtungen werden verwendet: Klarlack, Goldlack, Farblack, Silber, Gold und Nickel

Flügelhorn

Das Flügelhorn ist das Sopraninstrument aus der Familie der Bügelhörner. In Bauform und Stimmung ist es der Trompete vergleichbar, allerdings hat es abweichend von dieser ein überwiegend konisches Rohr (der Durchmesser wird vom Mundstück bis zum Schallstück ständig größer), eine weite Mensur und ein trichterförmiges Mundstück. Aus diesem Grund zählt es, streng genommen, zu den Horninstrumenten, gespielt wird es aber vorwiegend von Trompetern.

Tenorhorn & Bariton

Das Tenorhorn ist ein weit mensuriertes Blechblasinstrument und gehört zu der Familie der Bügelhörner. Das Rohr ist etwa doppelt so lang, wie das des Flügelhorns.

Der Klang eines Tenorhorns hängt von der Härte des verwendeten Materials ab. Gold ist ein weiches Metall, Messing und Silber sind vergleichsweise hart. Ein verfolgedes Tenorhorn hat einen sehr weichen Klang, eine Gold-Messing-Legierung bringt einen weichen Klang hervor, Messing einen etwas härteren und reines Silber einen harten Klang

Horn

Das Horn ist ein Blechblasinstrument mit konischer Mensur, das im Orchester seit dem 18. Jahrhundert einen festen Platz hat. Ein Horn ist aus einer Röhre oder zwei ineinander verwundenen Röhren aufgebaut, die kreisrund gebogen sind.

Ausführungen gibt es als F-, B- und seltener Es-Horn.

Posaune

Die Posaune ist ein tiefes Blechblasinstrument, das aufgrund seiner weitgehend zylindrischen Bohrung zu den Trompeteninstrumenten zählt.

Das gesamte Instrument besteht in der Regel aus Goldmessing, stellenweise auch aus Neusilber, was sich auf den Klang auswirkt. Das Metall ist hart aber biegsam.

Tuba

Die Tuba ist das tiefste aller gängigen Blechblasinstrumenten. Sie besitzt drei bis sechs Ventile und zählt infolge ihrer weiten Mensur und der entsprechend stark konisch verlaufenden Bohrung zu den hornartigen Instrumenten.

Schlagzeug

Das Schlagzeug ist eine Kombination verschiedener Schlaginstrumente. Zur heitigen Form des Drumsets gehören Snare (Kleiner Trommel), die Basstrommel, Tom-Tom, das Hi-Hat, verschiedene Becker und Kleinperkussion wie z.B. Woodblock, Cowbell oder Schellenkranz.

Die Felle – früher aus Naturfell, heutzutage gewöhnlicher aus ein- oder zweilagiger Kunststofffolie – werden auf den Trommelkessel mittels Spannreifen, die vorwiegend aus Metall, manchmal aber auch aus Holz sind, aufgespannt.

Die Sitcks werden aus Holz, weniger aus Kunststoff oder Kohlefaser und selten aus Metall gefertigt.

Quellen

Wikipedia 2022

Unsere Ausbilder

Carolin Geiß

Ausbildung Trompeten

Mehr erfahren

Carolin Geiß war in den Jahren 2006 und 2007 im Bereich der Trompetenausbildung tätig. Seit 2014 hat sie wieder einen Teil der Trompetenausbildung übernommen

Sie ist seit 1994 aktiven Mitglied des Musikvereins und erhielt im Jahr 2004 die bronzene Ehrennadel für 10 Jahre aktive Tätigkeit. Weiterhin besitzt sie die silberne Ehrennadel für 20 Jahre aktive Tätigkeit, sowie die Förderermedaille in Bronze mit Urkunde für 10-jährige Tätigkeit und die Förderermedaille in Silber mit Urkunde für 15-jährige Tätigkeit. Carolin Geiß hat an der Musikakademie des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg in Kürnbach den D1-Lehrgang erfolgreich absolviert.

Frauke Ehehalt

Ausbildung Klarinetten

Mehr erfahren

Seit 1999 ist Frauke Ehehalt bei uns im Ausbildungsbereich tätig. Anfangs betreute sie die Blockflötengruppen. Zeitweise hat sie die theoretische D-Lehrgangvorbereitung übernommen. Momentan ist Frauke Ehehalt ausschließlich in Bereich der Klarinettenausbildung tätig.

Frauke Ehehalt ist seit 1996 im Musikverein und besitzt die Ehrennadel in Bronze (10 Jahre aktive Tätigkeit), die Ehrennadel in Silber (20 Jahre aktive Tätigkeit) sowie die Fördermedaille in Bronze mit Urkunde für 10-jährige Tätigkeit im Ehrenamt und die Förderermedaille in Silber mit Urkunde für 15-jährige Tätigkeit im Ehrenamt. Sie hat die Lehrgänge D1, D2 und D3 an der Musikakademie des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg in Kürnbach erfolgreich absolviert.  

Theo Herrmann jun.

Ausbildung Blechinstrumente

Mehr erfahren

Theo Herrmann jun. ist seit 1973 Ausbilder beim Musikverein Meckesheim. Während er früher fast ausschließlich Klarinetten und Querflöten unterrichtet hat, hat er sich in den letzten Jahren dem Blechblasinstrument verschrieben. Die theoretische Vorbereitung für die D-Lehrgänge in Kürnbach lag früher Jahre lang ausschließlich bei ihm. Theo Herrmann jun. leitete das Blasorchester bis 2007 und das Jugendblasorchester bis 2010.

Er ist seit 1963 aktives Mitglied und seit 2004 Ehrenmitglied des Musikvereins. Theo Herrmann jun. besitzt sämtliche Ehrungen, die man in diesem Bereich sammeln kann, die Ehrennadel in Bronze (10 Jahre aktive Tätigkeit), die Ehrennadel in Silber (20 Jahre aktive Tätigkeit), die Ehrennadel in Gold (30 Jahre aktive Tätigkeit), die Förderermedaille in Silber, die Förderermedaille in Gold, die Ehrennadel 40 (40 Jahre aktive Tätigkeit), die Dirigentennadel in Bronze (10 Jahre Tätigkeit), die Dirigentennadel in Gold (20 Jahre Tätigkeit), die Dirigentennadel in Gold mit Diamant (25 Jahre Tätigkeit), die Förderermedaillein Gold mit Diamant und Ehrenbrief für 30-jährige Tätigkeit,  die Dirigentennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief für 30-jährige Tätigkeit sowie die Ehrennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief für 50-jährige aktive Tätigkeit. 

Cerstin Köttig

Ausbildung Saxophon & Blockföte

Mehr erfahren

Cerstin Köttig ist seit 1997 bei uns Ausbilderin im Bereich Saxophon. Weiterhin bringt sie unseren Kleinsten mit viel Geduld und Engagement das Spiel der Blockflöte näher.

Seit 1976 ist Cerstin Köttig aktives Mitglied und seit 2006 Jugendleiterin des Musikvereins. Sie besitzt die Ehrennadel in Bronze (10 Jahre aktive Tätigkeit), die Ehrennadel in Silber (20 Jahre aktive Tätigkeit), die Ehrennadel in Gold (30 Jahre aktive Tätigkeit), die Ehrennadel in Gold mit Diamant (40 Jahre aktive Tätigkeit), sowie die Förderermedaille in Bronze mit Urkunde für 10-jährige Tätigkeit im Ehrenamt, die Förderermedaille in Silber mit Urkunde für 15-jährige Tätigkeit im Ehrenamt und die Förderermedaille in Gold mit Urkunde für 20-jährige Tätigkeit im Ehrenamt.

Sascha Köttig

Ausbildung Schlagzeug

Mehr erfahren

Seit 2007 ist Sascha Köttig bei uns in der Schlagzeugausbildung tätig.

Sascha Köttig ist seit 1997 im Musikverein und wurde im Jahr 2007 mit der bronzenen Ehrennadel für 10 Jahre aktive Tätigkeit geehrt. Im Jahr 2017 wurde er mit der silbernen Ehrennadel für 20 Jahre aktive Tätigkeit geehrt sowie im Jahr 2022 mit der Förderermedaille in Bronze für 10-jährige Tätigkeit im Ehrenamt. In den Jahren 2010 bis 2012 war er Dirigent des Jugendblasorchesters. Sascha Köttig hat die Lehrgänge D1, D2 und D3 an der Musikakademie des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg in Kürnbach erfolgreich absolviert.

Maren Schäfer

Ausbildung Querflöte

Mehr erfahren

Seit August 2019 ist Maren Schäfer bei uns für die Ausbildung an der Querflöte zuständig. Darüber hinaus macht sie die theoretische D-Lehrgangsvorbereitung.

Maren Schäfer ist seit 2012 Mitglied im Musikverein. Sie hat erfolgreich den D1 und den D2 Lehrgang an der Musikakademie belegt. Im Jahr 2022 wurde sie mit der bronzenen Ehrennadel für 10 Jahre aktive Tätigkeit geehrt.

Sarah Scheller

Ausbildung unserer Flötenkinder

Mehr erfahren

Seit Oktober 2021 ist Sarah Scheller in der Ausbildung unserer Flötenkinder aktiv.

Sarah Scheller ist seit 2012 Mitglied im Musikverein. Im Jahr 2022 wurde sie mit der bronzenen Ehrennadel für 10 Jahre aktive Tätigkeit geehrt. Sie hat erfolgreich den D1 und D2 Lehrgang an der Musikakademie belegt.

Timm Hofmann

Ausbildung Schlagzeug

Mehr erfahren

Seit Oktober 2022 ist Timm Hofmann in der Ausbildung im Bereich Schlagzeug aktiv.

Timm Hofmann ist seit 2011 Mitglied im Musikverein. Im Jahr 2022 wurde er mit der bronzenen Ehrennadel für 10 Jahre aktive Tätigkeit geehrt. Er hat erfolgreich den D1 und D2 Lehrgang an der Musikakademie belegt.

 

Die Blockflöte

Die kleine Katze Lilli begleitet Kinder im Kindergarten-/Vorschulalter (ab 5 Jahren), die noch nicht lesen können beim Erlernen der Sopranblockflöte. Übungs- und Kreativteile wechseln sich ab, so dass die Kinder von Anfang an Freude an ihrer Flöte entwickeln, gerne darauf spielen und mit Stolz ihre Fortschritte erleben können.

Zusammenfassend werden die Kinder im Blockflötenunterricht in folgenden Bereichen gefördert:

  • Konzentrationsfähigkeit
  • Phantasie und Kreativität
  • Sensibilisierung des Gehörs
  • Musikalische Ausdrucksfähigkeit
  • Soziale Kompetenz

Weiterhin findet eine Vorbereitung auf die Schule statt – durch:

  • Augentraining (das Lesen der Noten fördert bei den Augen die „Lesebewegung“ automatisch, so dass das Buchstabenlesen in der Schule später leichter fällt)
  • Lesetraining (das Noten lesen unterstütz das Lesen lernen in der Schule)
  • Förderung der Feinmotorik (schließen der Löcher auf der Blockflöte)

Ihr Kind hat Interesse die Blockflöte mithilfe der Katze Lilli zu erlernen? Dann melden Sie sich bei Cerstin Köttig (Jugendleiterin): Tel. 06226 8217

Jetzt